Verbände - Entwässerungsverband Varel

Ansprechpartner

Verbandsvorsteher Carl-Gerd Garlichs
Kontakt über:
Geschäftsstelle

Verbandsgründung:

Der Verband ist durch Zusammenschluß der Vareler Sielacht und Wasseracht 1964 gegründet worden und trägt seitdem die Bezeichnung "Entwässerungsverband Varel".

Verbandsgebiet:

Das Verbandsgebiet ist ca. 7.300 ha groß. Im Verbandsgebiet befindet sich die Stadt Varel. Die Entwässerung erfolgt über das Vareler Siel in die Jade.

Verbandsmitglieder:

Mitglieder des Verbandes sind die jeweiligen Grundeigentümer und Erbbauberechtigten der im Verbandsgebiet gelegenen Grundstücke. Die Mitgliedschaft ist Kraft Gesetzes an das Eigentum an Grund und Boden gekoppelt.

Verbandsorgane:

Zur Vertretung der Interessen der Verbandsmitglieder hat der Verband einen von den Verbandsmitgliedern gewählten Ausschuß (10 Mitglieder). Dieser Ausschuß wählt einen Vorstand, der mit vier Vorstandsmitgliedern besetzt ist.

Verwaltung:

Der Verband wird verwaltet von der gemeinsamen Geschäftsstelle der Wasser- und Bodenverbände Friesland / Wilhelmshaven in Jever (Träger ist der III. Oldenburgische Deichband).

Aufgaben:

Gewässer und ihre Ufer ausbauen und in einem ordnungsgemäßen Zustande zu erhalten Grundstücke zu entwässern, vor Hochwasser zu schützen, um den Boden zu verbessern einschließlich der Regelung des Bodenwassers- und Bodenlufthaushaltes Wege und Windschutzanlagen herzustellen und soweit kein anderer verpflichtet werden kann, zu erhalten Bau und Unterhaltung von Anlagen in und an Gewässern Herrichtung, Erhaltung und Pflege von Flächen, Anlagen und Gewässern zum Schutze des Naturhaushaltes des Bodens und für die Landschaftspflege

Unterhaltung

Die Unterhaltungsarbeiten werden im wesentlichen an entsprechende Unternehmen vergeben.

Anlagen:

  • Hauptschöpfwerk Vareler Siel
  • 2 Unterschöpfwerke (Moorhausen, Hohelucht)
  • Brücken


 
© Wasser- und Bodenverbände Friesland / Wilhelmshaven | Impressum | Datenschutzerklärung